Die Südstaaten der USA bieten mit ihrer für amerikanische Verhältnisse reichen Geschichte von der Besiedlung über den Sezessionskrieg, die Sklavenbefreiung bis zum jüngsten Wirtschaftsboom abwechslungsreiche und authentische Besuchspunkte. Von internationalen Besuchern werden sie zu Unrecht ein wenig vernachlässigt, stehen oft im Schatten der Metropolen der Ostküste und der Nationalparks im Südwesten. Unsere knapp zweiwöchige Reise führt überland durch das Herz der Südstaaten. Wir werden begeisternde Blicke in die verbliebenen Falten des „alten Südens“ werfen und Bilder sehen, die uns an die Mississippi-Romane Mark Twains, William Faulkners, an „Onkel Toms Hütte“ und „Vom Winde verweht“ erinnern werden. Insbesondere durch den ethnischen Mix der Bevölkerung mit mexikanischer, europäischer und afrikanischer Herkunft sowie der großen Liebe zur Musik, von Jazz bis Rock, erscheinen uns die Bewohner des Südens oft besonders lebensfroh und gastfreundlich. Dazu besonders im Süden Louisianas in Baton Rouge und in New Orleans der starke französische Einfluss im Stadtbild, in den Straßennamen und der Kultur und Lebensweise der Menschen. Dieses Zusammenspiel formt ein ganz anderes Bild der USA als an den Küsten der großen Ozeane. Dies ist eine Reise, die jeder unternehmen sollte, der schon als Kind gerne die Geschichten von Mark Twain gelesen hat.

Reisenummer 65905

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

USA: Erlebnisreisen - USA: Der legendäre Süden

Die Südstaaten der USA bieten mit ihrer für amerikanische Verhältnisse reichen Geschichte von der Besiedlung über den Sezessionskrieg, die Sklavenbefreiung bis zum jüngsten Wirtschaftsboom abwechslungsreiche und authentische Besuchspunkte. Von internationalen Besuchern werden sie zu Unrecht ein wenig vernachlässigt, stehen oft im Schatten der Metropolen der Ostküste und der Nationalparks im Südwesten. Unsere knapp zweiwöchige Reise führt überland durch das Herz der Südstaaten. Wir werden begeisternde Blicke in die verbliebenen Falten des „alten Südens“ werfen und Bilder sehen, die uns an die Mississippi-Romane Mark Twains, William Faulkners, an „Onkel Toms Hütte“ und „Vom Winde verweht“ erinnern werden. Insbesondere durch den ethnischen Mix der Bevölkerung mit mexikanischer, europäischer und afrikanischer Herkunft sowie der großen Liebe zur Musik, von Jazz bis Rock, erscheinen uns die Bewohner des Südens oft besonders lebensfroh und gastfreundlich. Dazu besonders im Süden Louisianas in Baton Rouge und in New Orleans der starke französische Einfluss im Stadtbild, in den Straßennamen und der Kultur und Lebensweise der Menschen. Dieses Zusammenspiel formt ein ganz anderes Bild der USA als an den Küsten der großen Ozeane. Dies ist eine Reise, die jeder unternehmen sollte, der schon als Kind gerne die Geschichten von Mark Twain gelesen hat.

Karte

Highlights

  • Der “Spirit of the South” im traditionellen historischen Ante Bellum Country des Mississippi
  • das von französischen Einflüssen geprägte Louisianain Baton Rouge und vor allem in New Orleans mit seinem French Quarter
  • das Weltzentrum der Country-Musik in Nashville und die alte Jazz-Kapitale Memphis
  • unterwegs im Land von Mark Twain und "Vom Winde verweht"
  • Besuch der historischen Stadtgründungen aus dem 17. und 18. Jahrhundert Charleston und Savannah an der Atlantikküste von Georgia und South Carolina
  • Reisen im komfortablen Bus in großer Gruppe zum günstigen Reisepreis
  • Nonstop-Flüge mit DELTA AIRLINES
  • alle Highlights der US-amerikanischen Südstaaten in knapp zwei Wochen

Raddampfer in Nashville

Reiseverlauf

1. Tag: 13-Tage-Tour Linienflug von mehreren deutschen Flughäfen nach Atlanta. Ankunft am gleichen Tag, Transfer zum Hotel. ()

2. Tag: Atlanta, die Hauptstadt Georgias, steht heute für den „Neuen Süden“, eine enorme Wirtschaftsentwicklung, entsprechend die Statussymbole, die sich auch in Atlanta als überdimensionale, hypermoderne Wolkenkratzer manifestieren. Bei einer Stadtrundfahrt sehen wir die Stadtteile Midtown und Downtown. Atlanta hat es verstanden, den Charme des alten Südens mit den Errungenschaften des neuen, modernen Südens zu verknüpfen. Alte Villen und Herrenhäuser gehören hier ebenso zum Stadtbild wie Wolkenkratzer aus Glas und Stahl. Unterwegs Besuch des Martin Luther King jr. Historical Center mit interessanten Einblicken in Geschichte des berühmten Bürgerrechtlers. Danach Zeit für eigene Erkundungen in Atlanta. (F)

3. Tag: Wir verlassen Atlanta. Unsere Route führt uns zunächst nach Chatanooga im Bundesstaat Tennessee. Weiter auf idyllischen Nebenstraßen, erreichen wir am Nachmittag Nashville, Zentrum der Country- und Westernmusik (406 km). Abends Gelegenheit zum Besuch einer Country- und Western-Dinnershow (ca. € 60,-). (F)

4. Tag: Von Nashville ist es nicht weit in das nächste Zentrum der amerikanischen Musik, dieses Mal des Rock'n Roll: Memphis, Heimatstadt des legendären Elvis Presley (343 km). Elvis und seine Musik sind bis heute fest mit Memphis verknüpft. Kleine Stadtrundfahrt. Gelegenheit zum Besuch von Presley's Wohnhaus Graceland (ca. € 40,-). (F)

5. Tag: Unsere Fahrt führt uns heute tiefer in den "alten Süden" der USA, zunächst durch den Bundesstaat Mississippi und später durch Louisiana. Unterwegs Besuch einer alten Baumwollplantage (je nach Jahreszeit und örtlichen Gegebenheiten kann sich die besuchte Plantage auch kurzfristig ändern; sie ist deshalb nicht namentlich genannt). Schließlich erreichen wir Louisianas Hauptstadt, Baton Rouge (617 km). Bei Ankunft eine orientierende Stadtrundfahrt. (F)

6. Tag: Wir verlassen Baton Rouge in südlicher Richtung und nähern uns dem Mississippi, längster Fluss Nordamerikas. Im Mississippi-Delta gelangen wir in die sogenannten „Bayous“ Louisianas, weite Sumpfgebiete mit einzigartiger Flora und Fauna, welche wir auf einer Bootstour kennenlernen. Im Laufe des Nachmittags erreichen wir dann Louisianas bekannteste Stadt: New Orleans, berühmt für ihre kulinarischen und kulturellen Schätze, Hauptstadt des Mardi Gras (192 km). (F)

7. Tag: Auf einem morgendlichen Rundgang durch die für amerikanische Verhältnisse engen Straßen lernen wir das French Quarter, Herzstück der Stadt, genauer kennen. Viele kleine, höchstens zweistöckige Holzhäuser mit ihren typischen verzierten und begrünten Eisen-Balkons geben ein idyllisches Bild. Den Rest des Tages Zeit zur freien Verfügung. Empfehlenswert ein Besuch der kleinen Jazz-Konzerte im French Quarter. Oder genießen wir einen Jazz Brunch, gefolgt von einer Bootsfahrt an Bord eines typischen Schaufelraddampfers (fakultativ, ca. € 65,-). (F)

8. Tag: Unsere Route führt uns weiter entlang der Golfküste durch die Bundesstaaten Mississippi und Alabama. Über den Ort Mobile erreichen wir den Sonnenstaat Florida. Unterwegs ein Stopp in Pensacola, bevor wir am Abend in Tallahassee ankommen, bedeutende Universitätsstadt in Florida (619 km). (F)

9. Tag: Wir bewegen uns weiter in östlicher Richtung und erreichen den Bundesstaat Georgia. Am Nachmittag unsere Ankunft im historischen Savannah, gleichzeitig bedeutendster Hafen an der Atlantikküste Georgias. Savannah verfügt über einen gepflegten Stadtkern mit hübschen Gärten und Plätzen innerhalb des historischen Stadtkerns. (483 km). Kurze Stadtrundfahrt, danach Zeit für eigene Erkundungen. (F)

10. Tag: Mit Überquerung des Savannah Rivers erreichen wir den Bundesstaat South Carolina und sehen eine weitere historische Stadt des amerikanischen Südens: Charleston, noch heute sehr durch die britische Kolonialzeit geprägt (188 km). Stadtrundfahrt. Anschließend Gelegenheit zum Besuch der Boone Hall Plantage (ca. € 30,-). (F)

11. Tag: Wir durchqueren heute den Bundesstaat South Carolina. Kurz vor der Staatshauptstadt Columbia besuchen wir ein neueres Mitglied der amerikanischen Nationalpark-Familie, den Congaree Nationalpark, ein Feuchtgebiet, das von zwei Flüssen gespeist wird. Stopp am Besucherzentrum des Parks mit seinen bizarren Zypressen und hohen Pinien. Kurzer Spaziergang auf einem der Naturpfade. Besuch des Nationalparks wetterabhängig. Anschließend erreichen wir wieder Georgia und bald darauf den Ausgangspunkt unsere Reise, Atlanta (556 km). (F)

12. Tag: Zeit für eigene Erkundungen oder letzte Einkäufe. Nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug. (F)

13. Tag: Am Vormittag Ankunft in Deutschland. ()

Reiseinformationen

Hinweis
Diese Reise führen wir in Kooperation mit anderen Reiseveranstaltern durch (s.S. 10).

Garantierte Durchführung ab 2 Personen

Highlights

  • Der “Spirit of the South” im traditionellen historischen Ante Bellum Country des Mississippi
  • das von französischen Einflüssen geprägte Louisianain Baton Rouge und vor allem in New Orleans mit seinem French Quarter
  • das Weltzentrum der Country-Musik in Nashville und die alte Jazz-Kapitale Memphis
  • unterwegs im Land von Mark Twain und "Vom Winde verweht"
  • Besuch der historischen Stadtgründungen aus dem 17. und 18. Jahrhundert Charleston und Savannah an der Atlantikküste von Georgia und South Carolina
  • Reisen im komfortablen Bus in großer Gruppe zum günstigen Reisepreis
  • Nonstop-Flüge mit DELTA AIRLINES
  • alle Highlights der US-amerikanischen Südstaaten in knapp zwei Wochen

Visum
meist nicht erforderlich (siehe Seite 10), USA: ESTA Online- Registrierung US$ 14,-

Individualreisen_Seiten_Hinweis
176

Private Anreise auf Anfrage
Privatreisen ab 2 Pers. auf Anfrage

Leistungen

  • Flüge mit DELTA AIRLINES ab/bis Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart od. München inkl. Steuern und Gebühren
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück)
  • Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • durchgehende, deutsch spr. Reiseleitung ab/bis Atlanta

Hotelübersicht
OrtHotelNächte
Atlanta

HOLIDAY INN ***

2

Nashville

INN AT OPRYLAND ***

1
Memphis

C. PLAZA DOWNTOWN ***

1

Baton Rouge

COURTYARD MARRIOTT ***

1
New Orleans

HAMPTON INN ***

2
Tallahassee

HAMPTON INN ***

1
Savannah

STAYBRIDGE SUITES ***

1

Charleston

HOLIDAY INN ***

1

Atlanta

HOLIDAY INN

1
Zuschläge
 Preis in Euro
Einzelzimmerzuschlag:

+ € 695,-

innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly):

+ € 86,-

04 CH - Zuschläge Ferne Welten

Einzelzimmerzuschlag:

+ CHF 765,-

Veranstalter: IKARUS TOURS GmbH, Am Kaltenborn 49 - 51, 61462 Königstein

Termine

Termine

USA: Erlebnisreisen - USA: Der legendäre Süden

24.09.2017Sonntag, 24. September 2017 - Freitag, 6. Oktober 2017
13 Tage / 12 Nächte

2390 EUR

 

24.09.2017Sonntag, 24. September 2017 - Freitag, 6. Oktober 2017
13 Tage / 12 Nächte

3085 EUR

 

08.10.2017Sonntag, 8. Oktober 2017 - Freitag, 20. Oktober 2017
13 Tage / 12 Nächte

2490 EUR

 

08.10.2017Sonntag, 8. Oktober 2017 - Freitag, 20. Oktober 2017
13 Tage / 12 Nächte

3185 EUR

 

22.10.2017Sonntag, 22. Oktober 2017 - Freitag, 3. November 2017
13 Tage / 12 Nächte

2490 EUR

 

22.10.2017Sonntag, 22. Oktober 2017 - Freitag, 3. November 2017
13 Tage / 12 Nächte

3185 EUR

 

Links

Reisenavigator

Reiseregion

Reiseart